Sie sind hier: Mietkaution sparen

Kautionsbürgschaft statt Mietkaution

Grundsätzlich ist es so, dass ein Mieter dem Vermieter zur Sicherheit eine Mietkaution hinterlegen muss. Diese beträgt bis zu drei Monatsmieten - eine ganze Menge Geld!
Der Vermieter ist dabei verpflichtet die Mietkaution von seinem persönlichen Vermögen getrennt aufzubewahren und zinsgünstig anzulegen.

Eine Kautionsbürgschaft ist diesbezüglich für alle Beteiligten von Vorteil:
- Der Mieter muss das Geld für die Mietkaution nicht in bar aufbringen und kann sich auf den Umzug und Ähnliches konzentrieren
Der Mieter zahlt dabei lediglich eine geringe Monatsgebühr.

- Der Vermieter muss nicht extra ein Kautionskonto bei der Bank eröffnen und hat durch die Bonitätsprüfung beim Bürgen der Mietkaution eine zusätzliche Sicherheit.
Der Vermieter erhält eine Bürgschaft über die Höhe der Kaution.

Die Immobilienagentur Heidrich ist offizieller Partner von

>> KAUTIONSFREI <<

Die Ablöse einer bestehenden Mietkaution über eine Kautionsbürgschaft ist jederzeit möglich, vorausgesetzt Mieter und Vermieter sind sich einig.